Vom B2B zum B2C-ERP

Würfel von B2B zu B2C

Im Laufe der Jahre hat sich der Bedarf vieler Kunden geändert. Während viele Händler früher ausschließlich auf den B2B-Bereich ausgerichtet waren, hat sich heutzutage der zusätzliche Vertrieb an Endkunden etabliert.

Das Problem: viele ERP-Systeme sind bislang trotzdem ausschließlich auf den Bedarf von B2B-Kunden ausgerichtet. Die Umsetzung des Direktverkaufs an den Endkunden innerhalb des ERP-Systems gestaltet sich dabei als schwierig. Welche Herausforderungen gibt es hier zu bewältigen? Die Erfassung der B2C Aufträge im ERP System muss so einfach wie möglich sein, sollte idealerweise automatisiert und mit wenig Zeitaufwand zu bewerkstelligen sein. Das selbe gilt für den Versandprozess. Zu guter Letzt benötigen Endkunden eine Bruttorechnung. In B2C-orientierten Systemen kann es dabei zu Rundungsdifferenzen kommen, wenn der Shop Brutto und das ERP System Netto arbeitet.

Welche Features bietet das KoSS.ERP?


Um den Anforderungen der Unternehmern gerecht zu werden, die sich sowohl auf den B2B- als auch auf den B2C-Bereich spezialisieren, haben wir verschiedene Features in das KoSS.ERP integriert.

  • Import von Aufträgen

KoSS. ERP ermöglicht den automatisierten Import von Aufträgen aus externen eCommerce-Systemen. Der KoSS-Auftragsimporter bietet hierfür eine zentrale Schnittstelle zu diesen Systemen. Dazu gehören Schnittstellen zu Amazon und Ebay, sowie die Konfiguration weiterer Shop-Systeme.

  •  Integrierte Packtischabwicklung

Ein weiteres Feature ist die Einbindung des ERP-Systems in die Logistikkette. Mithilfe der in den Bereich der Warenwirtschaft integrierten Packtischabwicklung werden einzelne Punkte des Bestell- und Versandprozesses optimiert. So werden im Rahmen des Prozesses sendungsspezifische Versandaufkleber erstellt. Im Anschluss an die Etikettierung werden Trackingmails über den Frachtführer an den Endkunden verschickt und die automatisch generierten Trackingnummern sowie weitere paketspezifische Daten können im KoSS.ERP eingesehen werden.

Weitere Informationen zur Packtischabwicklung finden Sie in unserem dazugehörigen Blog.

  • Automatische Belegerstellung

Beim Abschluss des Packvorgangs versendet das System automatisch Belege per Mail an den Endkunden, so dass hier kein aufwändiges Papierhandling notwendig ist. Welche Belege, wie erstellt werden kann hierbei individuell festgelegt werden.

  • Bruttoaufträge

Über die KoSS-Auftragsarten kann das System so eingestellt werden, dass die B2C Aufträge auf Bruttobasis erstellt werden. Hierbei werden alle Preise inkl. MwSt. behandelt. Dies verhindert Differenzen oder Verwirrungen zu den im Onlinesystem dargestellten Preisen.



Wenn auch Sie den Anspruch an Ihr ERP-System haben, sowohl die Abwicklung von Firmenkunden als auch von Endkunden zu ermöglichen, sprechen Sie uns gerne an. Wir helfen Ihnen dabei das KoSS.ERP-System gemäß Ihren Gegebenheiten und der Größe Ihres Unternehmens zu skalieren.


Ihr GCI-Team wünscht Ihnen eine schöne Woche!