Betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA)

Betriebswirtschaftliche Auswertung

Die Betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA) dient der Darstellung der Ertragslage eines Unternehmens. Da die BWA in der Regel monatlich erstellt wird, schafft sie einen aktuellen Überblick über die Kosten- und Erlössituation und damit über die finanzielle Lage des Unternehmens.

Die Basis für die Auswertung bilden die Unternehmensdaten aus der Finanzbuchhaltung. Wichtig ist, dass nur bereits gebuchte Posten in die Auswertung einbezogen werden. Außerdem sollten sowohl die kurzfristige Erfolgsrechnung als auch die Bewegungsbilanz und die Liquidität in der BWA dargestellt werden. Besonders geeignet ist die BWA für KMUs, da sie zur Planung und Umsetzung von ertragssteigernden Maßnahmen dienen kann.

Da es sich bei der BWA um eine freiwillige Auswertung handelt, unterliegt diese keinen besonderen Voraussetzungen bezüglich des Informationsgehalts und der Gestaltung. Lediglich die Buchführungspflicht des Unternehmens wird vorausgesetzt. Erstellt werden kann die BWA mithilfe einer professionellen Buchhaltungssoftware oder durch einen Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer.  

Basierend auf der Art des Unternehmens und der Branche stehen verschiedene BWA-Arten zur Auswahl. Die am häufigsten verwendete Betriebswirtschaftliche Auswertung ist die DATEV-Standard-BWA, die in allen Unternehmen genutzt werden kann.